Unsere Schulversammlungen

Unsere Schulversammlungen

Erlebe ein buntes Programm und entscheide mit!

Ungefähr alle zwei Monate ist es wieder so weit:

Alle Schüler*innen und Lehrer*innen treffen sich in der Aula zur Schulversammlung!

Jede Klasse weiß, wohin sie sich setzen muss, und auf ein Klatschzeichen hin sind alle erstaunlich schnell aufmerksam und gespannt, was sie heute erwartet.

Wir beginnen immer mit dem Singen unserer Schulhymne: „Wir sind die Kinder von Puchheim Süd“. Dieses Lied wurde von unserer Lehrerin Astrid Paulus selber gedichtet und komponiert und alle Kinder können und lieben es.

Danach beginnt unser Programm, das immer sehr wichtige, interessante Themen beinhaltet, aber auch durch unterhaltsame Beiträge einzelner Kinder und Klassen bereichert wird.

Moderiert wurde es lange Zeit von Frau Spuling-Barth, die auch von Frau Hartmann und von Frau Grabinger unterstützt wurde.

Wichtig ist auf jeden Fall immer die Ehrung der Kärtchenjäger durch die Überreichung eines großen Pokals. Es gibt sogar zwei davon – einen für die 1./2.Klassen und einen für die 3./4.Klassen.

Doch wer wird Sieger bei den Kärtchenjägern?

Das ist die Klasse, die es schafft, am meisten Belohnungskärtchen für ordentliches Anstellen nach der Pause, Ordnung in der Garderobe, ein aufgeräumtes Kassenzimmer oder auch für besonders nettes Verhalten einzelner Kinder zu sammeln.

Und seit Februar gibt es eine Neuerung bei der Schulversammlung. Sie steht jetzt unter dem Motto: „Von den Kindern für die Kinder“. Das haben sich Frau Grabinger und Frau Hartmann einfallen lassen.

Doch was bedeutet das genau?

Es wurden doch schon immer Kinder zu verschiedenen Themen befragt, waren mit auf der Bühne oder haben ihre Ideen miteingebracht. Jetzt sind die Kinder aber noch viel mehr in die Planung und Organisation mit einbezogen: Sie machen sich zunächst selbst Gedanken darüber, was sie für die Schule und die Gemeinschaft wichtig finden bzw. was bei der Versammlung thematisiert wird. Damit alle Jahrgangsstufen zu Wort kommen, leistet jede Jahrgangsstufe einen Beitrag leistet. Das kann ein Lied, ein Gedicht oder etwas selbst Erarbeitetes sein.

Außerdem übernehmen nun immer Kinder aus einer Jahrgangsstufe die Moderation der Versammlung. Die Schüler stehen also im Vordergrund, die Lehrer nehmen sich zurück und unterstützen nur.

Und so sah dann das Programm, die Premiere sozusagen, am 20.02.2020 aus:

Begrüßt und moderiert haben diesmal Kinder aus der 4a/b.

Es gab ein Gedicht zum Winter der 1/2e, die 4a/b informierte über gute und schlechte Spiele und wir lernten richtiges Händewaschen von der 2f.

Damit man nicht zu lange sitzen muss, gab es eine Bewegungspause unter Anleitung der 4a.

Und zum Schluss sangen wir wie immer dasselbe Lied, zu dem man auch nicht sitzenbleiben kann: „Aufstehn, aufeinander zugehn“.

Diese neue Art der Schulversammlung war auf jeden Fall ein voller Erfolg, und wir freuen uns schon auf die nächste.

Das könnte Sie auch interessieren