FleGS-Ganztagsklasse einfach in zwei Videos erklärt

Wie im Video erklärt gibt es in den gebundenen Ganztagsklassen unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, keine Hausaufgaben. Gerade beim Lesen, Kopfrechnen oder Lernen für eine Probe ist zusätzliches Üben zuhause dennoch sehr wichtig, damit die Kinder ihre Fähigkeiten stetig verbessern können. Nach Bedarf stellen Lehrer*innen in wichtigen Lernphasen kleine Hausaufgaben. Freitags endet der Unterricht bereits um 13.00 Uhr. An diesem Tag erhält Ihr Kind regulär Hausaufgaben. So sind Sie als Eltern auch informiert, welche Lerninhalte Ihre Kinder gerade trainieren.

Was ist eine FleGS-Ganztagsklasse?

In unseren FleGS-Ganztagsklassen profitieren die Kinder gleichzeitig von den Vorteilen der flexiblen Grundschule und dem gebundenen Ganztag.

Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe lernen miteinander und voneinander. Je nach eigenem Lerntempo können die Schüler*innen hier ein, zwei oder drei Jahre verweilen, um sich die Basiskompetenzen im Lesen, Schreiben und Rechnen anzueignen. Neben dem regulären Unterricht erleben sie ein vielfältiges Zusatzangebot im Bereich der Kultur- und Medienbildung.

Ein Team aus zwei Lehrer*innen begleitet die Kinder bei ihren Lernfortschritten. Während der Woche erledigen die Schüler*innen ihre Hausaufgaben als Übungsaufgaben in der Schule. Durch Intensivierungsstunden werden ihre Fähigkeiten zusätzlich gefördert. In der schuleigenen Mensa essen die Kinder gemeinsam zu Mittag. Der Unterricht endet Montag bis Donnerstag um 15.30 Uhr und am Freitag um 13.00 Uhr.