Herzlich Willkommen an der Grundschule Puchheim-Süd

Uns an den Puchheimer Grundschulen liegt es am Herzen, dass Ihrem Kind der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule gut gelingt. Deswegen setzen wir auf eine intensive Kooperation mit den Puchheimer Kindergärten, um den Vorschulkindern vielfältige Begegnungen mit unseren Grundschulen im Jahr vor der Einschulung zu ermöglichen.

So organisieren wir die Schuleinschreibung

Bereits im Dezember eines jeden Schuljahres erhalten Sie von Frau Rieger und Frau Treppesch per Post oder über den Kindergarten einen Fragebogen zur Schuleinschreibung, wenn Ihr Kind im folgenden Schuljahr schulpflichtig wird. Eine Frage beinhaltet auch, welches Unterrichtskonzept Sie für Ihr Kind wünschen: Regelklasse, FleGS-Klasse, gebundene Ganztagsklasse oder FleGS-Ganztagsklasse. Sie können sich auf unserer Homepage bereits vorab informieren. Bitte füllen Sie diesen Fragebogen umgehend aus und senden ihn baldmöglichst an die Grundschule Puchheim-Süd. Zudem laden wir Sie im Januar (im Schuljahr 2019/20 am 27.01.2020 von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr) zu einem Elternabend ein: Dort werden die Unterrichtskonzepte ausführlich vorgestellt, Sie können Fragen stellen und Ihre definitive Entscheidung für ein Konzept treffen. Die eigentliche Schuleinschreibung findet im März (im Schuljahr 2019/20 am 11.03.2020 von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr) statt: Während Ihr Kind an einer Schnupperstunde teilnimmt, erledigen Sie als Eltern die Formalia. Welche Dokumente genau Sie benötigen, erfahren Sie in unserem Schreiben.

Wir begleiten Sie und Ihr Kind auf dem Weg in die Grundschule

Unter Leitung unserer Kooperationsbeauftragten Kindergarten/Grundschule Jorinde Jans besuchen wir die Kindergärten und beobachten die Kinder, die nächstes Jahr zu uns in die Schule kommen. Sollten wir beobachten, dass für Ihr Kind besondere Beratung in der Frage der Einschulung notwendig sein sollte, laden wir Ihr Kind zu einem Schulspiel vor der Schuleinschreibung (Schulspieltermine im Schuljahr 2019/20 sind: Mittwoch, 05.02.2020; Freitag, 07.02.2020; Mittwoch, 12.02.2020; jeweils von 8.00-10.00 Uhr; evtl. auch von 10.00-12.00 Uhr) ein. Kinder, die vor dem 1. Juli sechs Jahre alt werden, können für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Für Kinder, die nach dem 30. Juni sechs Jahre alt werden, gilt ein dreimonatiger Einschulungskorridor. In diesem Rahmen entscheiden die Erziehungsberechtigten nach ausführlicher Beratung durch die Schule über ein zusätzliches Verweiljahr im Kindergarten. Sollten Sie für Ihr Kind überlegen, dieses für ein Jahr vom Schulbesuch zurückzustellen bzw. ein weiteres Jahr im Kindergarten verweilen zu lassen, wird Ihr Kind ebenfalls zu einem Schulspiel eingeladen. Auf Basis der Beobachtungen und des Testergebnisses berät unser Team Sie ausführlich zur Frage der Einschulung. Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung über eine Zurückstellung (das betrifft Kinder, die vor dem 1. Juli sechs Jahre alt werden) im Verantwortungsbereich der Schulleitung liegt. Gemeinsam mit Herrn Römmelt gestaltet Frau Jans vielfältige Begegnungsmöglichkeiten mit der Grundschule für Ihr Kind, um diesem den Übergang zu erleichtern: So schwimmen die Vorschulkinder gemeinsam mit Grundschulkindern, sie nehmen an einem sportlichen Voll-in-Form-Nachmittag teil und schauen den Grundschulkindern beim Lesenlernen über die Schulter. Zudem erhalten die Vorschulkinder und Sie als Eltern eine Einladung zu unserem Maifest an der Schule. Wir möchten bei Ihrem Kind Freude auf den Schulbesuch wecken.